• fib VU Zug PKW Geisenhausen 1002.jpg
  • DJI_0046.JPG
  • DSC_4935.jpg
  • DSC_5923.JPG
  • DSC_8630.jpg
  • DSC_0073.jpg
  • DSC_6713.jpg
  • DSC_6308.jpg
  • DSC_9522.jpg
  • f.jpg
  • ks-kampagne_poster_a1quer_feuer-monster_rz_300dpi_.jpg
  • DSC_7522.jpg
  • DSC_5957.JPG
  • DSC_1025.jpg
  • DSC_7937.jpg
  • DSC_1025.jpg
  • DSC_5957.JPG
  • ks-kampagne_poster_a1quer_feuer-monster_rz_300dpi_.jpg
  • DSC_7937.jpg
  • DSC_9522.jpg
  • DSC_8630.jpg
  • DJI_0046.JPG
  • fib VU Zug PKW Geisenhausen 1002.jpg
  • DSC_6713.jpg
  • DSC_6308.jpg
  • DSC_4935.jpg
  • DSC_0073.jpg
  • DSC_5923.JPG
  • f.jpg
  • DSC_7522.jpg
 
Ab heute für den 1. bayerischen AOK-Feuerwehr-Lauf anmelden.
Am 10.09.2021 geht es dann los - 4 Wochen lang!

Hinweis: Auch wenn Du Dir bereits Socken gesichert hast, muss Du Dich für den Lauf nochmal extra anmelden.
 
 
 

Übergabe der Schwimmsauger

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.Da Corona bedingt die Übergabe der Schwimmsauger nicht wie geplant beim 25jährigen Gründungsfest des KFV Landshut durchgeführt werden konnte, wurde dies in den letzten Tagen nachgeholt.

Bei der Versicherungskammer Bayern hat es Tradition, die Freiwilligen Feuerwehren in Bayern zu unterstützen. Dieses Sponsoringprojekt wurde zusammen mit dem Landesfeuerwehrverband entwickelt und hat zum Ziel, die Feuerwehren mit Ausrüstungs- und Übungsmaterial zu unterstützen. In der Vergangenheit konnten die Feuerwehren so bereits mit Schaumtrainern oder mit Rauchvorhängen ausgestattet werden. Der Schaumtrainer ermöglicht die umweltfreundliche Ausbildung mit dem Löschmittel Schaum, während der Rauchvorhang bei Brandeinsätzen eingesetzt werden kann, um die Fluchtwege rauchfrei zu halten.

Im vergangenen Jahr mit dem trockenen Sommer brachte der Bezirksfeuerwehrverband Niederbayern die Idee mit den Schwimmsaugern ein, die bei den Verantwortlichen große Unterstützung fand. Die bisher bei den Feuerwehren eingesetzten Saugkörbe an den Pumpen brauchen eine Mindestwassertiefe von 30 cm, um ausreichend Löschwasser fördern zu können. Mit den an der Wasseroberfläche schwimmenden Saugkörben kann das Löschwasser bereits ab einem Wasserstand von fünf Zentimeter abgesaugt werden, was vor allem in trockenen Sommern bei zahlreichen Wald- und Flächenbränden einen wesentlichen Vorteil darstellt.

Weiterlesen

 

Helfen ist Trumpf

HELFEN IST TRUMPF - „Für dich, für mich, für alle“ 

 Gerade in diesen Zeiten, nach den verheerenden Unwettern im Westen Deutschlands, aber auch bei uns in Bayern, wird dem Ehrenamt „Freiwillige Feuerwehr“ eine ganz besondere Aufmerksamkeit zuteil. Sowohl in den Medien als auch in den Schadensgebieten vor Ort wurde die letzten Wochen und Monaten deutlich, dass ohne die rasche und professionelle Hilfe der örtlichen Feuerwehren die betroffenen Bürger hilflos dieser katastrophalen Situation ausgeliefert gewesen wären. Der unvorstellbar brachialen Macht der reißenden Fluten haben sich die meist ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männer entgegengestellt und dadurch an vielen Orten noch größere Sachschäden und schlimmeres menschliches Leid verhindert.

Weiterlesen

Helden der Heimat

Tiefenbach
Tiefenbach. Die Sparda-Bank Ostbayern eG hat gemeinsam mit Radio Trausnitz bei ihrer Aktion „Helden der Heimat“ die Freiwillige Feuerwehr Tiefenbach als Gewinnerin einer sehr großzügigen Spende in Höhe von 1.000,00 EUR ausgewählt. Die Kommandanten Florian Baumann und Bernhard Reithmayer haben sich stellvertretend für die Kameradinnen und Kameraden sehr über den symbolischen Scheck und die mit der Spende verbundene Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements der Freiwilligen Feuerwehr gefreut.

Bericht und Foto: FF Tiefenbach

HLF 10 der Bayerbacher Feuerwehr nach Segnung jetzt bereit zum Einsatz

Bayerbach
Bayerbach. Nach fast vier Jahren Vorarbeit, vielen Gesprächen zur Finanzierung und intensiven Planungen der Beladung wurde das neue Einsatzfahrzeug der FF Bayerbach, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) 10, am Sonntag (01.08.) als „Florian Bayerbach 42/1“ offiziell bei der Leitstelle als „einsatzbereit“ gemeldet. Unmittelbar vorher segnete Kaplan Stefan Hackenspiel das Auto und alle, die damit im Einsatz sind.

Weiterlesen

Zwei starke Partner, ein Ziel: Gesundheit und Sicherheit!

AOK
Die Feuerwehren aus Stadt- und Landkreis und die AOK in Landshut stärken zukünftig gemeinsam die Gesundheit der Feuerwehrler vor Ort. Dazu haben die AOK Bayern und der Landesfeuerwehrverband eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. „Ziel der Kooperation ist es, uns künftig noch stärker gesellschaftlich zu vernetzten. Davon profitieren nicht nur alle Mitglieder unseres Verbandes sondern jeder einzelne Bürger!“, so Stadtbrandrat Gerhard Nemela. Als Startschuss wurden die Einsatzkräfte mit Handdesinfektionstüchern ausgestattet. Damit sie auch in der aktuellen Sitaution bestens gewappnet für ihre Einsätze sind. „Unsere Feuerwehrler leisten jeden Tag Außergewöhnliches. Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, seine Freizeit ehrenamtlich in den Dienst der Feuerwehr zu stellen – und damit in den Dienst unserer Gesellschaft“, sagt AOK-Direktor Jürgen Eixner aus Landshut.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.