• DSC_5957.JPG
  • DSC_1025.jpg
  • DSC_5923.JPG
  • DSC_0073.jpg
  • DSC_4935.jpg
  • DSC_7522.jpg
  • DSC_9522.jpg
  • DSC_6713.jpg
  • DJI_0046.JPG
  • fib VU Zug PKW Geisenhausen 1002.jpg
  • f.jpg
  • DSC_7937.jpg
  • DSC_8630.jpg
  • DSC_6308.jpg
  • ks-kampagne_poster_a1quer_feuer-monster_rz_300dpi_.jpg
  • DSC_4935.jpg
  • DSC_6308.jpg
  • DSC_8630.jpg
  • DSC_9522.jpg
  • ks-kampagne_poster_a1quer_feuer-monster_rz_300dpi_.jpg
  • DSC_6713.jpg
  • f.jpg
  • fib VU Zug PKW Geisenhausen 1002.jpg
  • DSC_7522.jpg
  • DSC_0073.jpg
  • DSC_5923.JPG
  • DSC_7937.jpg
  • DSC_1025.jpg
  • DSC_5957.JPG
  • DJI_0046.JPG

Rund um die Uhr einsatzbereit

24h Jugendübung TiefenbachMitte Oktober hat die 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr Tiefenbach stattgefunden. Neben der Vorbereitung auf den Wissenstest zu dem Thema „Unfallverhütung in der Jugendfeuerwehr, persönliche Schutzausrüstung und Dienstkleidung“ frischten die Teilnehmer auch das Thema Erste Hilfe auf. Außerdem wurde die Jugendfeuerwehr zu insgesamt acht Einsatzübungen alarmiert. Am Vormittag mussten sie einen verunfallten Rollerfahrer versorgen und seinen eingeklemmten Fuß befreien. Kurz darauf wurde eine Tierrettung alarmiert. Ein Hund und eine Katze mussten von einem Baum gerettet werden. Am Nachmittag wurde die Jugendfeuerwehr bei ihren Einsätzen von der Bereitschaftsjugend BRK Postau unterstützt. Gemeinsam musste eine bewusstlose Person reanimiert und hierzu der Defibrillator eingesetzt werden. Bei dem nächsten Alarm musste eine unter Baumstämmen eingeklemmte Person rettungsdienstlich erstversorgt und mit Einsatz der Hebekissen gerettet werden.

Weiterlesen

Maschinistenlehrgang erfolgreich absolviert

Maschistenlehrgang Herbst 2023 NordIm Zeitraum vom 26. September bis 14. Oktober 2023 fand im Inspektionsbereich Nord des Landkreises Landshut ein Lehrgang „Maschinist für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge“ statt. Es beteiligten sich 13 Ehrenamtliche von den Feuerwehren Niedersüßbach, Obersüßbach, Pfeffenhausen, Prinkofen, Schmatzhausen-Egg und Weihmichl an den insgesamt sechs Ausbildungstagen.
Durch die Ausbilder Josef Dietze, Stefan Haindl (beide FF Rottenburg), Tobias Matiske (FF Hohenthann) und Kreisbrandmeister Michael Bachmaier wurden zahlreiche Themen unterrichtet. Im theoretischen Teil wurde den Lehrgangsteilnehmern u.a. die Aufgaben des Maschinisten, Fahrzeugkunde, besondere Rechtsvorschriften sowie der theoretische Aufbau von Feuerlöschkreiselpumpen und Entlüftungseinrichtungen nähergebracht.

Weiterlesen

Leistungsprüfung THL Ergoldsbach

Leistungsprüfung ErgoldsbachFür drei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Ergoldsbach stand der Freitag Abend den 06.10.2023 ganz im Zeichen der Feuerwehr. Die drei Gruppen absolvierten die Leistungsprüfung THL. Unter strenger Beobachtung von KBI Hans Haller, KBM Florian Reisinger und Schiedsrichter Florian Zellmer stellten die Kameradinnen und die Kameraden ihr Können unter Beweis.

Nach den Truppaufgaben, in denen verschiedenste Gerätschaften erklärt und ihre Funktion und Verwendung erläutert werden mussten, folgte die Einsatzübung. Angenommen wurde hierbei ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Die Freiwillige Feuerwehr Ergoldsbach gratuliert allen Teilnehmenden aufs Herzlichste zur bestandenen Leistungsprüfung THL.

Weiterlesen

Spänesilobrand in Mariaberg, Gmd. Velden/Vils, Lkr. Landshut, 05.10.2023 ca. 7 Uhr

Spänesilobrand in MariabergAls am Donnerstagmorgen die Sirenen rund um Ruprechtsberg (Lkr. Landshut) heulten war noch niemandem bewusst, welch ein Personal- und Materialintensiver Einsatz sich über die kommenden Stunden hinziehen wird. Die Integrierte Leitstelle in Essenbach alarmierte zunächst die Feuerwehren aus Ruprechtsberg, Velden/Vils, Vilslern, Eberspoint und Pauluszell nach Mariaberg zu einem Industriebetrieb. Dort stand ein ca. 15 Meter hohes Spänesilo in Flammen. Unterstützt wurden die Ehrenamtlichen von der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, dem Gerätewagen Atemschutz sowie der Drohnengruppe Landshut Land und zahlreichen Vertretern der Kreisbrandinspektion.

Zunächst wurde eine Löschwasserversorgung aus der nahen Vils von den Feuerwehren aus Eberspoint und Ruprechtsberg zum Brandort errichtet. Unter Atemschutz wurde der Siloturm mittels Wärmebildkamera näher untersucht und ein Glutnest in der Silomitte festgestellt. Da das ausleeren des Silos aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nur über eine Revisionsklappe in rund 5 Metern Höhe möglich war, wurde ein Sauggebläse der Freiwilligen Feuerwehr Vilsbiburg nachgefordert. Parallel entschied man sich dazu ein Saugbaggerunternehmen zu beauftragen, welches sich um die Entleerung des Silos kümmern sollte. Die Drohnengruppe stellte der Einsatzleitung dabei ein Luftbild zur Verfügung. Am Einsatzleitwagen der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung wurden regelmäßig Lagebesprechungen abgehalten.

Weiterlesen

Blaulichtgottesdienst zum 20. Jubiläum der Notfall- und Feuerwehrseelsorge

BlaulichtgottesdienstLandkreis Landshut. Seit 20 Jahren gibt es in Stadt und Landkreis Landshut die Notfallseelsorge – eine ökumenisch getragene psychosoziale und seelsorgerliche Krisenintervention. Ihre Aufgaben sehen die beteiligten Ehren- und Hauptamtlichen darin, Zeit zu spenden und Menschen in akuten Belastungssituationen zu begleiten. Dazu zählen u.a. tödliche Verkehrsunfälle, Suizide, erfolglose Reanimationen und Vermisstenfälle. „Wir sind als Mensch vor Ort, halten die Situation mit den Betroffenen, Augenzeugen sowie Ersthelfern aus, machen Gesprächsangebote, die bei der Verarbeitung helfen können, aber wir fragen nicht nach der Religionszugehörigkeit“ betonen die Leiter Pfarrer Thomas Krater, Pfarrer Lorenz von Campenhausen und Andreas Steinhauser.

Weiterlesen

Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehren aus Niederkam, Windten, Obergangkofen und Hohenegglkofen zeigt beeindruckende Rettungsaktion

Gemeinschaftsübung NiederkamEine bemerkenswerte Gemeinschaftsübung der gemeindlichen Feuerwehren aus Kumhausen hat nicht nur die hohe Professionalität der Einsatzkräfte demonstriert, sondern auch betont, wie Ruhe und Effizienz in kritischen Situationen Leben retten können.
Die Übung fand in einem Baustellenbereich statt und simulierte einen schweren Verkehrsunfall. Ein Pkw hatte eine Baustellenabsperrung durchbrochen und dabei eine Person unter sich eingeklemmt, während gleichzeitig eine weitere Person in eine Baugrube geschleudert worden war; beide Personen waren bewusstlos und benötigten dringend Hilfe.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.