MTA Modulare Truppausbildung

 

Ziel der Modularen TruppAusbildung (MTA) ist das Erlernen der Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst, unabhängig von Größe und Ausstattung der Feuerwehr. Die Modulare Truppausbildung ist Nachfolger der früheren Truppmann Teil 1, Teil 2 und Truppführerausbildung.
Der Lehrgang Modulare Truppausbildung enthält neben der feuerwehrtechnischen Grundausbildung, die Qualifikation zum Sprechfunker sowie einen Erste-Hilfe-Lehrgang.

Die Modulare Truppausbildung erfolgt in zwei Stufen:

• Stufe 1: Basismodul
anschließend Zwischenprüfung

• Stufe 2: Modul „Ausbildungs- und Übungsdienst“ (Teilnahme erst nach erfolgreich absolviertem Basismodul möglich)
anschließend Abschlussprüfung

Zusätzlich erfolgt standortbezogene Ausbildung nach Maßgabe des Kommandanten:
• Ergänzungsmodule (z.B. THL, Hebekissen, Schiebleiter)

Eine abgeschlossene MTA (Basismodul, Modul „Ausbildungs- und Übungsdienst“ sowie Abschlussprüfung) ist Voraussetzung für den Besuch weiterführender Lehrgänge auf den Feuerwehrschulen, z.B. Gruppenführer.

Weitere Informationen zur Durchführung sind im „Wegweiser durch die MTA im Landkreis Landshut“ nachzulesen.

 
Downloads:






Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.