• ks-kampagne_poster_a1quer_feuer-monster_rz_300dpi_.jpg
  • DSC_9522.jpg
  • DSC_4935.jpg
  • fib VU Zug PKW Geisenhausen 1002.jpg
  • DSC_7937.jpg
  • DSC_1025.jpg
  • DSC_5957.JPG
  • f.jpg
  • DJI_0046.JPG
  • DSC_8630.jpg
  • DSC_6713.jpg
  • DSC_7522.jpg
  • DSC_5923.JPG
  • DSC_6308.jpg
  • DSC_0073.jpg
  • f.jpg
  • DSC_6308.jpg
  • DSC_9522.jpg
  • DSC_7937.jpg
  • DSC_8630.jpg
  • DSC_1025.jpg
  • DSC_5923.JPG
  • DSC_4935.jpg
  • fib VU Zug PKW Geisenhausen 1002.jpg
  • DSC_5957.JPG
  • ks-kampagne_poster_a1quer_feuer-monster_rz_300dpi_.jpg
  • DSC_6713.jpg
  • DJI_0046.JPG
  • DSC_0073.jpg
  • DSC_7522.jpg

Training für Atemschutzgeräteträger im Brandcontainer

Brandcontainer in Wörth

Dichter Rauch war mehrmals vom 12.-16. Juli in Wörth an der Isar über dem Gelände der Isarhalle zu erkennen. Die Ursache war hier der Brandübungscontainer des Landesfeuerwehrverband Bayern e.V., welcher der Kreisbrandinspektion Landshut wieder zugewiesen wurde. Die Firma Dräger aus Lübeck betreibt in Zusammenarbeit mit Ausbildern der Werkfeuerwehr ZF in Schweinfurt diesen Container und bereits zum fünften Male konnten 26 Atemschutzgeräteträger, welche aus den Feuerwehren des gesamten Landkreises kamen, diese Zusatzausbildung erhalten.
Im Rahmen der Ausbildung ging ein theoretischer Unterricht voraus, in dem die Brandverläufe aufgezeigt werden und welchen Möglichkeiten des Löschens hier effektiv sind. Weiter gehen die Ausbilder auf die richtige Einsatzkleidung ein und welche Einflüsse hier negativ einwirken können.

Weiterlesen

Extremhitze, Trockenheit und Wind

Feuerwehrexperten warnen vor katastrophalen Bränden in der Vegetation!

Die Gefahr riesiger Vegetationsbrände in Deutschland und anderen europäischen Ländern wird immer größer. Nach Einschätzung von Feuerwehrexperten wird insbesondere die Kombination aus hohen Temperaturen, großen Trockenheit und starken Winden die Lage in den nächsten Tagen weiter verschärfen. Für die kommende Woche haben die Meteorologen für weite Teile Deutschlands Temperaturen von deutlich mehr als 30 Grad und Windgeschwindigkeiten in Böen bis zur Stärke 6 vorhergesagt.

„Es ist zu befürchten, dass die Situation noch gefährlicher werden könnte als im Katastrophenjahr 2018“, sagt Dr. Ulrich Cimolino, Vorsitzender des Arbeitskreises Waldbrand im Deutschen Feuerwehrverband (DFV) und Vegetationsbrandexperte der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb). „Damals verursachten Waldbrände und Dürre allein in Europa Schäden von 3,9 Milliarden Dollar.“ Als besonders dramatisch sieht Cimolino die Langfristvorhersage, wonach die kritische Wetterlage mit relativ hohen Temperaturen und viel zu großer Trockenheit noch bis in den August anhalten werde.

Weiterlesen

Leistungsprüfung der FF Tiefenbach

Leistungsprüfung THLAnfang Juli hat eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Tiefenbach die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ erfolgreich abgelegt. Die Schiedsrichter Alois Taglinger, KBM Matthias Wagner und KBM Florian Baumann begrüßten die 9 Kameradinnen und Kameraden, die hierzu angetreten sind.
Zu Beginn der Leistungsprüfung mussten sogenannte Zusatzaufgaben durchgeführt werden. Bernhard Reithmayer als Teilnehmer in der Stufe 6 und Sandra Brieller als Gruppenführerin mussten schriftliche Testfragen beantworten. Alle weiteren Teilnehmer mussten den Lagerplatz von Ausrüstungsgegenständen im Fahrzeug bei geschlossenen Geräteräumen benennen und als Truppaufgaben die Vornahme von Ausrüstungsgegenständen vorführen.

Weiterlesen

Leistungsabzeichen Wasser der FF Veitsbuch

Leistungsabzeichen VeitsbuchVergangenen Freitag, legte 1 Gruppe der FF Veitsbuch das Leistungsabzeichen Wasser nach Variante II mit Erfolg ab. Bei der Variante II muss der komplette Aufbau eines Löschangriffs, vom Kuppeln der Saugleitung zur Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer, dem Aufbau der Wasserförderung, bis hin zur Versorgung  der einzelnen Löschtrupps bewerkstelligt werden. Zuvor mussten die Feuerwehrkameraden aber noch ihr Können bei der Erstellung der Knoten und Stiche, sowie den Zusatzaufgaben unter Beweis stellen. Hier zahlten sich die zahlreichen Ausbildungsabende geleitet vom 1. Kommandanten Franz Mutz aus.

Weiterlesen

Gefunkt, bis die Taste glüht

FunklehrgangAm Samstag, den 11.06. fand im Rahmen der MTA-Ausbildung der dazugehörige Sprechfunkerlehrgang in Bodenkirchen statt. Hierzu fanden sich die Teilnehmer aus dem Inspektionsbereich Süd im Feuerwehrgerätehaus ein, wo sie von den Funkausbildern Siegfried Saxstetter, Wolfgang Klement und dem zuständigen Kreisbrandmeister Florian Klement empfangen wurden. Auf dem Lehrplan standen die Themen Recht, Grundlagen und Grundsätze des Funkverkehrs, Gerätebedienung und zu guter Letzt noch eine praktische Funkübung, bei der die Teilnehmer das in der Theorie gehörte in die Praxis umsetzten. Mit Freude wurde gefunkt bis die Tasten glühten, um die etwas spezielle Funksprache zu verinnerlichen und um somit für die kommende Zwischenprüfung und das zukünftige Einsatzgeschehen gewappnet zu sein. zum Abschluss bedankte sich KBM Klement bei den Teilnehmern für das große Interesse und die gute Mitarbeit und bei seinen beiden Ausbildern für den kurzweiligen, lehrreichen Unterricht.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.