Die neue DGUV Vorschrift 49 „Feuerwehren“


Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für den kommunalen Bereich in Bayern erlässt die KUVB unter Mitwirkung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) auf Grundlage von § 15 Abs. 1 SGB VII Unfallverhütungsvorschriften (DGUV Vorschriften). Diese DGUV Vorschriften sind als autonomes Recht für Unternehmer und Versicherte, wie Gesetze und Verordnungen im Arbeitsschutz, verbindlich.

Weiterlesen

Empfehlung für den Einsatz von Faxdiensten an All-IP-Anschlüssen in Zusammenhang mit den ILS in Bayern

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Monaten wurden Probleme aus den ILS im Zusammenhang mit der Versendung von Alarm-Faxen gemeldet. Die Störungsmeldungen nahmen mit der Anzahl der Wachen zu, die bereits von ISDN-Fax auf IP-basierte Lösungen migriert sind. Verbindungsfehler erforderten wiederholten Versand oder machten eine Kommunikation unmöglich.

Die Projektgruppe ILS hat sich dieser kritischen Problematik angenommen. Es wurden umfangreiche Analysen durchgeführt und betroffene Wachen konnten erfolgreich bei der Fehlervermeidung unterstützt werden. Auf Basis der Analyseergebnisse wurden Handlungsempfehlungen erarbeitet, die diesem Schreiben beiliegen. Sie stellen keine Vorgabe des StMI dar, sondern sollen vielmehr als mögliche Hilfestellung zur Fehlersuche und –behebung dienen.

Mit freundlichen Grüßen gez. Füglein Projektgruppenleiter ILS

Quelle: Mitteilung des Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration - Projektgruppe ILS

 

RÄUMEN SCHNEEBEDECKTER DÄCHER DURCH DIE FEUERWEHREN


Aufgrund der aktuellen Witterung informiert der LFV Bayern zu diesem Thema.

Hohe Schneelasten können bei Dächern zu einer Gefährdung der Statik eines Gebäudes führen. Die gesetzlich geregelten Aufgaben der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks stehen nicht im Einklang mit den oft aufkommenden Gedanken, die Hilfskräfte für die Schneelastbeseitigung mit einzubinden. Trotzdem kann es aber in Ausnahmefällen passieren, dass Hilfskräfte im Rahmen einer Gefahrenabwehr in die Schneelastbeseitigung mit eingesetzt werden.
 

Sicherheitshinweis MSA Lungenautomat LA 96


MSA hat einen Bericht über einen undichten LA96 Lungenautomaten erhalten und eine ausführliche Analyse durchgeführt. Diese ergab, dass ein Schmiermittel mit unzureichenden Eigenschaften auf den Kolben im Lungenautomaten aufgetragen wurde. Das verwendete Schmiermittel kann den Kolben unter Umständen verätzen und so zu einer vorzeitigen Undichtheit im Gerät führen. Dies betrifft sowohl Komplettsysteme als auch Ersatzteile im Auslieferungszeitraum von Mai 2015 bis Januar 2017. Wie Sie die eventuell betroffenen Teile erkennen können, entnehmen Sie bitte den beiden unten stehenden Bildern. MSA bietet die Möglichkeit, die betroffenen Bauteile kostenfrei auszutauschen oder kostengünstig auf die aktuelle Lungenautomatengeneration zu wechseln. Sollten Lungenautomaten von Ihnen betroffen sein, bitte Kontakt mit MSA aufzunehmen.

Weiterlesen

VFDB: WALDBRANDGEFAHR WIRD BEI UNS UNTERSCHÄTZT!


Wald- und Vegetationsbrände müssen nach Auffassung der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) dringend auch in Deutschland als Risikopotenzial erkannt und akzeptiert werden. „Nicht zuletzt der zurückliegende Sommer hat gezeigt, dass auch wir uns verstärkt mit dem Thema beschäftigen müssen“, betonte vfdb-Präsident Dirk Aschenbrenner im Vorfeld einer für diesen Montag (26.11.) vom Deutschen Feuerwehrverband (DFV) einberufenen „Waldbrandkonferenz“ in Berlin. Auch hierzulande sei davon auszugehen, dass die Gefahr angesichts des Klimawandels weiter zunehme. Die deutschen Feuerwehren seien aber für die Waldbrandbekämpfung unzureichend ausgebildet.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok