Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes fordert Feuerwehren

Brand Nebengebäude in Patzing
27.08.2018 Adlkofen. Am frühen Montagnachmittag wurden die umliegenden Feuerwehren aus Adlkofen und der Stadt Landshut in den Weiler Patzing alarmiert. Dort meldete die Leitstelle Landshut eine unklare Rauchentwicklung in einem landwirtschaftlichen Gebäude. Bereits kurze Zeit später wurde die Alarmstufe erhöht.

Ein Anwohner teilte gegen 13:30 Uhr eine Rauchentwicklung in einem landwirtschaftlichen Nebengebäude in Panzing bei Adlkofen mit. Daraufhin wurden von der Integrierten Leitstelle in Landshut die Feuerwehren aus Jenkofen, Adlkofen, Günzkofen und Hohenegglkofen sowie der Löschzug 3 der Stadt Landshut sowie Vertreter der Kreisbrandinspektion an die Brandstelle entsandt. Wenige Minuten später wurde die Alarmstufe erhöht, da sich das Feuer als Vollbrand entpuppte. Daraufhin wurden die Feuerwehren Reichlkofen, und Piflas sowie der Löschzug 9 der Stadt Landshut und die Sonderfahrzeuge Örtliche Einsatzleitung und Atemschutzgerätewagen nachalarmiert. Ein Atemschutzpool wurde in unmittelbarer Einsatzstellennähe gebildet.

Vorgefunden wurde eine in Vollbrand stehende Scheune im hinteren Teil eines Anwesens. In dieser Scheune war neben landwirtschaftlichen Geräten auch eine große Menge Brennholz gelagert, welches immer wieder aufflammte. Ebenso wurde ein angrenzendes Gewächshaus in Mitleidenschaft gezogen. Mit der Drehleiter der Stadt Landshut wurde mittels Wenderohr ein Nachbaranwesen abgeschirmt. Löschwasser wurde sowohl aus Hydranten entnommen als auch im Pendelverkehr und mittels Güllefässern bereitgestellt. Durch die Hinzugabe von Netzmittel wurde ein guter Löscherfolg erzielt. Um die Nachlöscharbeiten zu vereinfachen und Glutnester gezielt bekämpfen zu können, wurde mit einem Bagger der Dachstuhl eingerissen.

Für die Nachlöscharbeiten blieben die Feuerwehren aus Günzkofen, Jenkofen und Reichlkofen vor Ort. Die Ermittlung zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Landshut geführt.

Text und Fotos Dominik Götz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok