12-Stunden-Jugendübung der JF Niederkam

Niederkam
Niederkam. Am Samstag den 21. September 2019 fand die diesjährige 12-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr Niederkam statt. Um 09:00 Uhr trafen sich die Teilnehmer zum Dienstbeginn am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Niederkam. Nach der Begrüßung folgte eine Erste-Hilfe-Schulung der Johanniter Unfall-Hilfe Ortsverband Landshut, bei der die Jugendlichen das Vorgehen beim Auffinden einer bewusstlosen Person wiederholten und vertieften. Jeder Teilnehmer durfte an einer Reanimationspuppe die Herz-Lungen-Wiederbelebung unter Anleitung eines Ausbilders durchführen.

Nach der Schulung ertönte auch schon der Piepser und rief die Einsatzkräfte zu einem Brandeinsatz nach Walpersdorf. Kurz nach Eintreffen der Jugendfeuerwehr wurde klar, dass es sich um einen Kleinbrand im Freien handelte. Die Jugendlichen durften ihr Können am Feuerlöscher zeigen. Eine verletzte Person wurde von den Auszubildenden der Johanniter Unfall-Hilfe betreut und versorgt. Nachdem das Feuer gelöscht war, konnten die Einsatzkräfte zum Gerätehaus abrücken und die Fahrzeuge wieder für die weiteren Einsätze bestücken.

Um 11:30 Uhr wurden die Jugendfeuerwehrleute zum Kindergarten nach Preisenberg alarmiert. Dort hat die Brandmeldeanlage ausgelöst, was sich aber nur als Fehlalarm herausstellte. Die Anlage wurde zurückgestellt und die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken. Anschließend fand am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Niederkam Fahrzeugkunde statt. Johanniter und Feuerwehr zeigten ihre Fahrzeuge und erzählten aus vergangenen Einsätzen. Kurz darauf wurden die Jugendfeuerwehr und der Rettungswagen der Johanniter Unfall-Hilfe zu einer akuten Türöffnung nach Preisenberg alarmiert. Am Einsatzort angekommen erkundete der Gruppenführer die Lage und erkannte, dass sich hinter der Tür ein explosives Gas-Luft-Gemisch vorhanden ist. Zwei Atemschutzgeräteträger öffneten die Tür, retteten die verunglückte Person und übergaben sie an den Rettungsdienst.

Gegen 15:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. Vor Ort wurde festgestellt, dass eine Person von einem PKW angefahren wurde. Der Fahrzeugführer saß schwer verletzt im Fahrzeug und musste durch eine schnelle Rettung mit Schere und Spreizer über den Kofferraum gerettet. Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung der Patienten. Nach Rückkehr zum Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Niederkam warteten die Teilnehmer voller Vorfreude auf die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Geisenhausen und deren Drehleiter. Bei einer Vorführung wurde eine Person mittels Trage aus dem zweiten Stock gerettet. Anschließend durften die Teilnehmer eine kleine „Rundfahrt“ mit der Drehleiter machen.

Gegen 18:45 Uhr wurden alle Einsatzkräfte zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens alarmiert. Die Jugendfeuerwehren aus Niederkam und Geisenhausen, sowie die Kräfte der Johanniter Unfall-Hilfe mit Rettungswagen rückten sofort nach Niederkam aus. Der Gruppenführer erkundete die Lage und erteilte den Atemschutztrupps den Befehl zur sofortigen Menschenrettung. Alle weiteren Kräfte erhielten den Auftrag, die angrenzenden Hallen und das Wohnhaus vor den Flammen zu schützen. Nach der erfolgreichen Menschenrettung und der Meldung „Feuer aus“ war die gemeinsame Übung zu Ende. Am Gerätehaus wurden die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht und die Übung beim gemeinsamen Grillen besprochen.

Bericht und Fotos FF Niederkam und FF Geisenhausen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.