Jugendfeuerwehr und Nachwuchs Feuerwehrler üben gemeinsam

Bodenkirchen
Bodenkirchen. Kürzlich übten die Jugendfeuerwehr Bodenkirchen sowie die Nachwuchsfeuerwehrler der Feuerwehr Haunzenbergersöll gemeinsam den richtigen Löschangriff. Neben dem Saugleitungskuppeln stand auch die Inbetriebnahme eines Unterflurhydranten an und der richtige Löschaufbau wurde mehrmals geübt.

Einige Nachwuchs-Floriansjünger aus Haunzenbergersöll stehen kurz vor ihrem Abschluss der Modularen Truppmannausbildung und sammeln derzeit praktische Erfahrung in der Ausbildung um in Kürze zur Prüfung anzutreten. So stand vergangenen Samstag der Aufbau eines Löschangriffs auf dem Lehrplan. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr aus Bodenkirchen traf man sich in Königsreuth bei Haunzenbergersöll um dort ungestört und ausgiebig üben zu können. Die Ausbilder beider Feuerwehren, Marcell Groh, Sandro Pompilii und Alexander Popp zeigten dabei die verschiedenen Wasserförderungsmöglichkeiten auf. Unterstützt wurden sie dabei von Klaudia Marciniak, Rebecca Schlittmeier und Chris Mrosek.

Zunächst galt es für einen Teil der Gruppe die Tragkraftspritze an den Löschweiher zu schaffen, um danach die Saugleitung unter fachkundiger Anleitung aufzubauen. Angenommen wurde jeweils ein Feldbrand, welcher eingedämmt werden musste. Dazu wurde das Löschwasser zunächst bis zum Verteiler gefördert um anschließend die einzelnen Rohre mit Wasser zu versorgen. Um das Funken auch zu üben, mussten alle Befehle mit dem Funkgerät an den Melder und Gruppenführer durchgegeben werden. 

Gleiches wurde auch mit einem Unterflurhydranten geübt. Dabei galt es diesen anhand der Beschilderung erst einmal in der Wiese zu finden. Im Anschluss musste das Standrohr gesetzt werden, der Hydrant gespült werden und dann die Wasserversorgung zum Löschfahrzeug gelegt werden. 

Nachdem der Feldbrand erfolgreich bekämpft war, wurde noch die Handhabung eines B-Hohlstrahlrohres mit Stützkrümmer gezeigt. Dabei braucht es 3 Mann den Schlauch sicher zu führen. Schnell wurde allen bewusst, wie anstrengend hier die Löscharbeiten werden können. 

Demnächst steht die gemeinsame Ausbildung in Sachen technische Hilfeleistung an. Auch hier wollen die beiden Wehren gemeinsam üben und so den Wissensstand weitergeben und vertiefen. 

Bericht und Fotos Dominik Götz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok