Wasser marsch bei der Feuerwehr

Piflas
Piflas. Wie jedes Jahr war das Ferienprogramm bei der Piflaser Feuerwehr ein schnell ausgebuchtes Event im Markt Ergolding. Trotz schlechter Wetterprognose fanden sich etliche Mädchen und Buben am Feuerwehrhaus in der Gartenstraße ein, um das von Kommandant Hubert Krimmel umfangreich ausgearbeitete Programm zu erleben.

 Krimmel und seine Helfer zeigten den Kindern das Feuerwehrhaus und es durften alle Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände erkundet werden. Spannend war es, als das Blaulicht und das Martinshorn eingeschaltet wurde. Ein Feuerwehrmann zeigte den Kindern, was ein Feuerwehrmann im Einsatz an Ausrüstung braucht und legte das schwere Atemschutzgerät an. In diesem Rahmen wurde den Kindern auch das Verhalten im Brandfall, der richtige Notruf und der Nutzen von Rauchmeldern erklärt. Begeisterung lösten die Rundfahrten im Feuerwehrauto aus, bei denen man sich als echte Feuerwehrleute fühlen durfte. Aufgrund des einsetzenden Regens wurde das Zielwerfen und Spritzen mit Feuerwehrschläuchen unter das Vordach der Fahrzeughalle verlagert, was aber dem Spaß keinen Abbruch tat. Wie Profis rollten die Kinder die Schläuche aus, kuppelten diese an und kommandierten "Wasser marsch", um die Strahlrohre unter Druck zu setzen.

Ein gemeinsames Mittagessen rundete die Veranstaltung ab. Kommandant Krimmel bedankte sich bei allen Helfern, die ihre Freizeit einsetzten, um den Kindern das Ehrenamt Feuerwehr näherzubringen. Alle Feuerwehrleute in Piflas leisten den Dienst ehrenamtlich; Jugendliche können bereits ab 12 Jahren Mitglied bei der Jugendfeuerwehr werden. Die nächste Gelegenheit zur Besichtigung der Feuerwehr und Information über die Arbeit der Einsatzkräfte bietet sich am am 08. September beim am Feuerwehrhaus stattfindenden Dorffest.

Bericht und Fotos FF Piflas

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok