Großübung der Feuerwehren Bayerbach, Greilsberg, Hölskofen und Oberköllnbach

Großübung Bayerbach
Bayerbach. Lkw-Brand gelöscht, Verletzter versorgt vier Feuerwehren arbeiten Übungsszenario hervorragend ab

Bayerbach. „Verkehrsunfall mit verletzter Person und Führerhausbrand eines Lkw“ lautete am 15. Mai die Einsatzmitteilung an die Feuerwehren Bayerbach, Greilsberg, Hölskofen und Oberköllnbach. Im Rahmen einer Großübung mussten an die 80 Einsatzkräfte dieses Szenario effektiv, taktisch klug und dennoch gelassen abarbeiten.  

„Die Übung war hervorragend vorbereitet, die Aufgaben wurden gut gelöst!“, bestätigte Kreisbrandmeister Uwe Taglinger den Einsatzkräften. Er selbst hatte Bayerbachs zweiten Kommandanten Alex Horn bei der Ausarbeitung des Übungseinsatzes unterstützt und übernahm während der Übung die helfenden und beratenden Aufgaben einer Leitstelle.

Als die Feuerwehren die Unglücksstelle beim Baugebiet Schusterfeld in Bayerbach erreichten und Einsatzleiter Ludwig Eisgruber und die Gruppenführer der beteiligten Wehren den Einsatzort erkundeten, stellten sie verschiedene Aufgabenstellungen fest: Ein Schwerverletzter musste von der Bayerbacher Jugendfeuerwehr aus dem Unfallfahrzeug geborgen und versorgt werden, bis er schließlich zum angeforderten Hubschrauber gebracht werden konnte. Parallel lief der Aufbau der Wasserversorgung. Da der nächste Hydrant mehrere hundert Meter entfernt war, waren die vier Wehren mit dem Aufbau der Wasserversorgung über eine lange Schlauchstrecke beschäftigt, ehe zwei Atemschutztrupps mit der Kühlung des brennenden Lkw-Führerhauses beginnen konnten. Eine taktische Änderung ergab sich, als auf der Ladebrücke eine geringe Menge Gefahrgut entdeckt wurde und über die Leitstelle Informationen und schließlich der Fachberater ABC nachgefordert wurden.

Nach getaner Arbeit regenerierten sich die Feuerwehrler im Bayerbacher Gerätehaus von den Einsatzstrapazen, was ihnen mit einer stärkenden Brotzeit deutlich erleichtert wurde. „Ihr habt gut gearbeitet, die Übung ist im Großen und Ganzen so abgelaufen, wie ich es mir gedacht habe!“, lobte Alex Horn seine Feuerwehrkameraden. Das größte Lob sprach aber KBM Taglinger aus: „De Übung hod mir hervorragend guad gfoin!“

Bericht und Fotos FF Bayerbach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok