Führungsqualitäten unter Beweis gestellt

MTA
Piflas. Kürzlich legten neun junge Feuerwehrmänner der Piflaser Feuerwehr die Prüfung der "Modularen Truppausbildung (MTA)" im Asubildungs- und Übungsmodul ab. Diese früher "Truppführer" genannte Ausbildung befähigt die jungen Menschen, im Einsatz einen Trupp zu führen und weitergehende Lehrgänge an den Feuerwehrschulen zu besuchen.

In zahlreichen Ausbildungseinheiten wurden die Feuerwehrleute auf die Abnahme vorbereitet. Neben den grundsätzlichen Handgriffen der Feuerwehrmänner wie dem Löschen mit Wasser und Schaum, dem Aufstellen von Leitern, Retten von Personen aus Höhen und Erster Hilfe wurde auch Theorie geübt. Hier reichte das Themenspektrum von A wie Angriffstrupp bis Z wie Zumischer beim Löschschaum. Auch das Erkunden der Lage wurde besprochen und die Gerätekunde geübt - schließlich soll im Einsatz keine wertvolle Zeit mit dem Suchen des richtigen Werkzeuges vergeudet werden.

Die Prüfung gliederte sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Während im Theorieteil ein große Wissensbasis abgefragt wurde, waren im Praxisteil Situationsaufgaben wie das Retten einer Person mit der Steckleiter, der Aufbau einer Verkehrsabsicherung oder der Umgang mit den Digitalfunkgeräten vor den Prüfern abzuarbeiten.

Abschließend konnte Kreisbrandinspektor Karl Hahn stellvertretend für alle Schiedsrichter gratulieren: jeder der Teilnehmer hat die Prüfung bestanden.

Bericht und Fotos FF Piflas

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok