Bekanntes Objekt mit neuen Herausforderungen in Piflas

Übung Piflas_2
Piflas. Ein Großaufgebot an Feuerwehrfahrzeugen rückte am Donnerstag abend zur Firma Merkle Schweißtechnik in der Meisenstraße aus. Die Sorgen der Passanten und Anwohner konnten aber schnell beruhigt werden - es handelte sich um die jährliche Einsatzübung der Ergoldinger Gemeindefeuerwehren.

Angenommen wurde der Brand eines Liefer-LKW, der auf das benachbarte Gasflaschenlager überzugreifen drohte. Zudem wurden noch zwei Personen im verrauchten Innenlager als vermisst angenommen, so dass für die Einsatzkräfte jede Menge Herausforderungen zu meistern waren.

Einsatzleiter Thomas Bayersdorfer von der Feuerwehr Piflas teilte jeder Feuerwehr ein eigenes Aufgabengebiet zu, das in stetiger Abstimmung untereinander abzuarbeiten war. Durch die neue Nutzung und Unterteilung des ehemaligen Praktiker-Marktes konnten die über 75 beteiligten Feuerwehrleute wertvolle Erfahrungen für einen tatsächlichen Einsatz gewinnen - schließlich mussten neben dem koordinierten Einsatz von vielen Atemschutzgeräteträgern noch zahlreiche Schläuche verlegt werden, um das benötigte Löschwasser aus den Hydranten und Bohrbrunnen zur Einsatzstelle zu fördern.

Bei der abschließenden Besprechung bedankte sich der Kommandant Hubert Krimmel bei den beteiligten Feuerwehrleuten aus Ergolding, Oberglaim und Piflas für die Teilnahme und die gute Zusammenarbeit sowie bei der Fa. Merkle für die Möglichkeit, dort üben zu können.

Bericht und Fotos FF Piflas

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok